Kategorie-Archiv: Bericht

Scherbenberge (?)

Die multikulturelle Theatergruppe „Die Fremden“ begeisterte am 29.2. einen übervollen Pfarrsaal. Mit minimalen Requisiten – ein paar Stehleitern – und einer ausdrucksstarken Darbietung entstanden intensive und sehr reale Bilder im Kopf: Die Flucht übers Gebirge oder stürmische See im Rettungsboot. Der Konflikt zwischen „Sich-Anpassen-“, „Nicht- Auffallen-Wollen“ einerseits, und himmelschreiender Ungerechtigkeit, wie das Einsperren eines Unschuldigen und das politische Wissen darüber sowie das „Vertuschen-Wollen“ andererseits, kamen dem Zuschauer irgendwie bekannt vor.

Dazwischen aber auch Figuren, die sich nicht beirren lassen und kämpfen oder ihre Fehler einsehen und korrigieren.

Das Stück hat trotz des „schweren“ Themas auch eine Leichtigkeit und Humor, nicht zuletzt wegen der tollen Interpretation diverser Protest- und Friedenslieder, die Gefühle verdeutlichen und zum Ausdruck bringen von Bob Dylan, Pete Seeger über Andrea Schroeder und Pink bis Pussy Riot.

Die klare Botschaft an das Publikum: Wenn wir Ungerechtigkeiten erkennen, müssen wir den Mund aufmachen! Nicht „schlucken“, sondern agieren! „I wanna scream, I wanna shout, I wanna tell the world… COME ON!“

(Regina Wunderer-Sperer)

Weltladen Ausflug

Im Juli besuchten wir den Weltladen Schärding und im Anschluss machte uns die gebürtige Schärdingerin und WL-Mitarbeiterin Regina Weinert eine Stadtführung.

Wassermarke Schärding
Weltladen Schärding
Vor dem Weltladen Schärding
Ritterin EVA
Stadtführerin Regina
Abschied

GEBURTSTAGSFEST: 20 JAHRE WELTLADEN VORCHDORF

Wir haben unser 20jähriges Jubiläum kräftig gefeiert!

Mit einem tollen Programm:

15 Uhr: Kaffeehausbetrieb  mit Barista und Kaffeehausbetrieb vor dem Weltladen

19 Uhr: Mexikanisches Buffet von Jo’s Restaurant 

20 Uhr: PRODUZENTINNENBESUCH

Manuela Díaz López, Chiapas/ Mexiko, Kaffeebäuerin mit 3 ha Kaffeeland (ihr persönlicher Besitz), Mitglied und Kaffeebäuerin von ISMAM, Partnerorganisation der EZA Fairer Handel seit 1995

21.30 Uhr: Köcker Musi

Wir danken euch herzlich für euer Kommen!

Es war ein schönes Fest!

24. April 2018 Fashion Revolution Day

Welche Kriterien sind für Sie ausschlaggebend beim Kleiderkauf? Die Farbe? Der Schnitt? Das Material? Denken Sie auch darüber nach, wo Sie einkaufen und wer dieses Kleidungsstück hergestellt hat?

Im April 2013 kamen beim Einsturz des Rana Plaza in Bangladesh 1.138 Menschen ums Leben, weitere 2.500 wurden teilweise schwer verletzt. Die Fashion Revolution Week erinnerte zum Jahrestag des Unglücks daran und an die katastrophalen Missstände, die immer noch in der internationalen Kleidungsindustrie herrschen.

FAIR FASHION, wie z.B. anukoo, Göttin des Glücks, People Tree, Fairytale, Anzüglich und Madness, beschreitet einen anderen Weg und steht für faire Bedingungen und Transparenz in der Textilindustrie.

Die Kleidung, die Sie tragen, ist ein Statement und wirkt.

„Fahraway“ der Theatergruppe „Die Fremden“ am 6.5.2018

Das Theaterstück „Fahraway“ der migrantischen Theatergruppe „Die Fremden“ am 6.5.2018 bot darstellerische Leistungen auf sehr hohem Niveau. Maximale Wirkung mit minimalen Requisiten. Eigene Erfahrungen der SchauspielerInnen flossen in die Darbietung ein und gaben ihr eine besondere Intensivtät.  Das Publikum wurde mitgerissen und berührt, eine Achterbahn der Gefühle, von heiter-lustig bis toternst. Standing ovations am Ende.