Kategorie-Archiv: Allgemein

Solidarität mit FAIR TRADE LEBANON

Die zerstörerische Explosion in Beirut hat unvorstellbar großen Schaden angerichtet: Dreihunderttausend Menschen, ein Drittel der Bevölkerung der Hauptstadt, wurden in Sekundenschnelle obdachlos, mehr als 10.000 Geschäfte wurden in die Luft gejagt, Einkaufszentren, traditionelle Viertel, alte Souks, traditionelle Häuser in Beirut dem Erdboden gleichgemacht.

Der Weltladen Vorchdorf bezieht von Fair Trade Lebanon rote Linsen und Bulgur. Durch den Kauf dieser idealen Sommerprodukte unterstützen Sie unsere Partner im Libanon gerade in dieser schwierigen Situation. Direkte Spenden werden von uns auch entgegengenommen bzw. können auf das Konto Verein Aktion Dritte Welt, Raika Elixhausen, IBAN AT03 3500 7000 1808 8880. Zahlungsvermerk: LIBANON eingezahlt werden.

Ob für Aufstriche, Suppen, Aufläufe oder als Beilage – der gesunde Tausendsassa Linsen sollte einen fixen Platz in der Küche haben. Hier unser Kochtipp:

Rote-Linsen-Bulgur Bällchen

ein köstliches Rezept aus der türkischen Küche

Zutaten:

  • 2 Tassen* Rote Linsen
  • 1,5 Tassen* Bulgur
  • 3 Zwiebeln
  • kleine Tasse Olivenöl
  • 2-3 TL scharfen oder süßen Paprika (je nach Gusto)
  • 2-3 TL gemahlenen Kreuzkümmel
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Bund Dille
  • 1 Bund Petersilie
  • Zitrone zum Beträufeln

* große Tassen reichen für etwa 30 Bällchen


Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zwiebel fein hacken, in Olivenöl glasig anschwitzen, Tomatenmark dazu geben, kurz aufkochen. Gewaschene Linsen in ca. 4 Tassen Wasser weich kochen (ca. 20 Min). Durchgekochte Linsen (noch heiß!) mit Bulgur vermischen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Wenn die Masse zu fest ist, etwas heißes Wasser hinzufügen und nochmal ziehen lassen. Anschließend Zwiebeln, Kreuzkümmel, Paprika, Salz und Pfeffer dazu geben und untermengen. Dille und Petersilie fein schneiden und in die abgekühlte Masse mischen. Jetzt mit der Hand kleine Bällchen oder längliche Köfte formen und auf Salatblättern anrichten. Fertig! Dazu passt Joghurt-Knoblauch-Sauce, Salat, Tomaten- und Gurkenstücke.

Guten Appetit!

Corona-Soforthilfe-Fonds

Unsere Partner im globalen Süden sind von den Auswirkungen der weltweiten Covid-19-Pandemie stark betroffen, neben der gesundheitlichen Bedrohung führen Ausgangssperren und -beschränkungen zu Produktions- und Lieferstopps und in der Folge zu Einkommensverlusten.

Genauere Informationen zur aktuellen Situation unserer Produzenten finden sich hier: https://www.weltladen.at/was-uns-bewegt/newsdetail/wie-geht-es-unseren-produzentinnen/

Der Corona-Soforthilfe-Fonds wurde von der Arbeitsgemeinschaft Weltläden für diese existenzbedrohende Krise eingerichtet. Die Gelder werden für ausgewählte Frauenprojekte unserer Partnerinnen im globalen Süden verwendet, s. https://www.weltladen.at/was-uns-bewegt/newsdetail/corona-soforthilfe-fonds-fuer-produzentinnen/. Bisher konnten bereits 39.100,- Euro an betroffene Projektpartnerinnen ausbezahlt werden!

Auch der Weltladen Vorchdorf trägt seinen Teil bei: Durch euer zahlreiches Erscheinen bei unseren letzten Veranstaltungen konnten wir 500 € nach der Theateraufführung „Scherbenberge“ und 570 € nach unserem Flohmarkt an Soforthilfe leisten.

Für Spenden steht im Weltladen eine Box bereit bzw. kann direkt auf das Konto ARGE zur Förderung d. Weltläden „Corona – Soforthilfe“, IBAN AT39 5700 0700 1134 1863, BIC HYPTAT22XXX eingezahlt werden.

Ein Einkauf im Weltladen beglückt uns nicht nur mit hochwertigen Produkten, sondern ist mehr den je ein Zeichen der Solidarität mit unseren Produzenten im globalen Süden und NOTwendig!

Flüssiges Gold: Unsere Öle

Im Juli präsentierte der Weltladen Vorchdorf schwerpunktmäßig seine hochwertigen Öle:

Der menschliche Körper benötigt nicht weniger Fett, sondern das richtige Fett. Argan- und Olivenöl sind durch ihren hohen Anteil an Antioxidantien (Radikalenfänger) und „guten“ Fetten wahre Kraftquellen für Gehirn und Körper. Und sie schmecken vorzüglich!

Das Olivenöl von EZA fairer Handel ist extra nativ, d.h. es erfüllt höchste Ansprüche an Aroma und Geschmack und besitzt einen hohen Anteil an freien Fettsäuren. Auf internationalen Wettbewerben (z.B. BIOL) wurde es mehrfach mit Gold- und Silbermedaillen ausgezeichnet! Zugleich ist das Öl ein Friedensprojekt (Sindyanna of Galilee), denn es wird gemeinsam von jüdischen und arabischen Frauen in Israel hergestellt.

Arganöl gilt als das flüssige Gold Marokkos. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren, schmeckt köstlich und wirkt einzigartig und vielfältig auf Körper und Haut. In einem reinem Frauenprojekt (Targanine) gewonnen, bildet es Grundlage für die Selbstermächtigung der Frauen, die durch diese Arbeit ihr Haus verlassen und selbstständig Geld verdienen können. Der Arganbaum ist eine natürliche Barriere gegen die Wüste und schützt das sensible Ökosystem.

Alle unsere Öle sind aus kontrolliert biologischem Anbau und fair produziert. Die Öle sind auch in den Pflegeprodukten der Weltladen BIOSFAIR-Kosmetiklinien enthalten.

Scherbenberge (?)

Die multikulturelle Theatergruppe „Die Fremden“ begeisterte am 29.2. einen übervollen Pfarrsaal. Mit minimalen Requisiten – ein paar Stehleitern – und einer ausdrucksstarken Darbietung entstanden intensive und sehr reale Bilder im Kopf: Die Flucht übers Gebirge oder stürmische See im Rettungsboot. Der Konflikt zwischen „Sich-Anpassen-“, „Nicht- Auffallen-Wollen“ einerseits, und himmelschreiender Ungerechtigkeit, wie das Einsperren eines Unschuldigen und das politische Wissen darüber sowie das „Vertuschen-Wollen“ andererseits, kamen dem Zuschauer irgendwie bekannt vor.

Dazwischen aber auch Figuren, die sich nicht beirren lassen und kämpfen oder ihre Fehler einsehen und korrigieren.

Das Stück hat trotz des „schweren“ Themas auch eine Leichtigkeit und Humor, nicht zuletzt wegen der tollen Interpretation diverser Protest- und Friedenslieder, die Gefühle verdeutlichen und zum Ausdruck bringen von Bob Dylan, Pete Seeger über Andrea Schroeder und Pink bis Pussy Riot.

Die klare Botschaft an das Publikum: Wenn wir Ungerechtigkeiten erkennen, müssen wir den Mund aufmachen! Nicht „schlucken“, sondern agieren! „I wanna scream, I wanna shout, I wanna tell the world… COME ON!“

(Regina Wunderer-Sperer)

Geburtstagsfest

Der Weltladen Vorchdorf feiert

Seit 20 Jahren bietet der Weltladen Vorchdorf faire Lebensmittel, Kleidung und Kunsthandwerk direkt am Schlossplatz an. Die Geburtstagsfeier ist am letzten Septemberwochenende und besinnt sich der Anfänge des fairen Handels: Kaffee in allen Variationen.

Als Fachgeschäfte für Fairen Handel sind die österreichischen Weltläden die faire Alternative für einen bewussten Einkauf und nachhaltigen Lebensstil. Unsere Welt ist global und vernetzt, mit dem Kauf fair gehandelter Produkte ermöglicht ein jeder von uns den kleinbäuerlichen Produzenten im globalen Süden, seine Existenz aus eigener Kraft zu sichern und auszubauen.

Jedes Produkt im Weltladen erzählt von den Besonderheiten des Herkunftslandes, von den Menschen, die sie erzeugen, von deren Lebensbedingungen, Ideen und Leistungen.

Tun Sie auch sich selbst etwas Gutes und genießen Sie den Sommer: Hängematten und -sessel sind im Weltladen jetzt in großer Auswahl um minus 15% erhältlich! Jedes Stück ist ein Unikat und verbindet traditionelles Handwerk mit Kreativität: regional verfügbare Materialien und Techniken werden von den Handelspartnern in Süd- und Mittelamerika verwendet.

Die Hängematten sind dehnbar und passen sich jeder Körperbewegung an, Muskelverspannungen werden gelöst und Körper und Geist können baumeln. Besonders leicht und platzsparend zu verstauen sind die Reisehängematten aus Ballonseide, die ideal zum Baden oder Campen sind.

Feiern Sie mit uns!

 

 

(veröffentlicht: Bezirksrundschau Juni 2018)

Produzentenbesuch aus Indien

Am 27. September fand die Jahreshauptversammlung des Vereins „Für eine Welt“ statt. Die Vorstandsmitglieder wurden bestätigt und eine neue Stellvertretende Obfrau, Regina Wunderer-Sperer, gewählt. Katharina Langeder bleibt als Beirat im Verein.

Anschließend gab es indisches Essen von Jochen im großen Pfarrsaal. Über 70 Personen kosteten sich quer durch die abwechslungsreiche Speisekarte.

   

Danach berichtete Srikar Yenuka von der Organisation Chetna Organic Association, die für die im Weltladen erhältlichen Labels „Anukoo“ und „Göttin des Glücks“ biofaire Baumwolle in Indien produziert. Der Vortrag wurde von einem Filmbeitrag eingeleitet, der die einzelnen Produktionschritte von der Pflanze bis zum fertigen Kleidungsstück veranschaulichte. Srikar Yenuka zeichnete ein lebhaftes Bild von den Rahmenbedingungen der Baumwollproduktion in Indien und welche positiven Auswirkungen der Anbau von biofairer Baumwolle auf die Umwelt sowie auf das Leben der Arbeiter hat.

Davor und danach konnten die Besucher die aktuelle Kollektion von „Anukoo“ und „Göttin des Glücks“ probieren und auswählen.

  

 

 

 

 

 

 

Regional-Bio-Fair Frühstück

Regional, Bio & Fair: mit gutem Gewissen Frühstück genießen – und einen Beitrag zu Umwelt und Klimaschutz leisten!
Das war das Motto für die Veranstaltung „Vorchdorf frühstückt“ – organisiert vom Weltladen und Agenda 21.
Die Tafel am Marktplatz war gedeckt, das Wetter hold und so konnten sich die ca. 120 Besucher davon überzeugen, dass das Leben bei uns fairer, regionaler und biologischer Genuss sein kann!
Vom Bauernmarkt gab es köstliches Brot, Weckerl, Schinken und Speck & Eier für die Eierspeise.
Milch, Butter, Käse und verschiedenste Aufstriche kamen vom Biohof Zimmer.
Der Weltladen verköstigte alle mit fair gehandeltem Kaffee, Orangensaft, Honig, Schokoaufstrich,… und die leckeren Kuchen mit Zutaten aus dem Weltladen fanden großen Anklang.
So richtig rund machte den Vormittag noch die Musik der regionalen Newcomer Band!